Dienstag, Juli 19, 2005

Thüringen-Rundfahrt

Während die Radrennfahrer durch Frankreich unterwegs sind, gibt es in Deutschland eine der wichtigsten Radsportveranstaltungen der Damen. Und hier ist auch im Schatten der Tour de France das tragische Unglück passiert. Das Team aus Australien wurde gestern bei der Streckenbesichtung für das Auftakt-Zeitfahren, dass heute stattfinden hätte sollen, von einem Auto erfasst. Amy Gillet ist tot, fünf ihrer Teamkolleginnen liegen verletzt im Krankenhaus. Das Zeitfahren ist abgesagt worden, die Rundfahrt wird morgen starten.
Ich möchte nicht an der Stelle der Profifrauen sein, die morgen "business as usual" machen müssen. Es bleibt erschreckend, wie schnell es doch gehen kann und wie ungeschützt wir letztendlich auf unseren Drahteseln über die Straßen rauschen.
Mehr Infos zur Thüringen-Rundfahrt gibt es hier.

1 Kommentar:

slowburn hat gesagt…

die ganze tragische geschichte kann man hier nachlesen. bitter, sehr bitter.