Mittwoch, März 07, 2007

Galtür



"Das eigensinnigste Dorf in den Alpen" - "Leben hinter der Mauer" - will man da wirklich hin? Die zwei Werbeslogans beziehen sich auf die zwei Dinge, die den Meisten zu Galtür einfällt:

1.Die Lawine 1997, die das halbe Dorf verschüttete und

2. wollten die Galtürer nicht reich werden und haben sich vor einigen Jahren gegen den Ausbau ihres Skirgebiets gestellt.

Skifahrerisch gesehen war es für uns ein völliges Neuland.

Aus Zufall haben wir nun ein langes Wochenende hier verbracht und hatten einen rießigen Spass im Pulverschnee.
Unverspurte Hänge! Sonnenschein! Kaum Leute! Was will man mehr?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

..ist es wirklich wahr, das eine Lawine 1997 das halbe Dorf erreicht hat?

juergen.raiser@t-online.de

danke für die Antwort. War oben 1999..

Bixi hat gesagt…

ich habe mich verschrieben, das lawinenunglück war 1999.
mehr darüber kann mann im wikipedia nachlesen: de.wikipedia.org/wiki/Galt%C3%BCr